Sichere Punkte

Die Landesliga-Damen des TTC Neunkirchen entführten beim Abstieg gefährdeten TSV Unterlauter mit einem 8:3 Sieg zwei sichere Punkte. Ohne die erkrankte Petra Rubin. Ute Lin hatte heute die Kapitän-Rolle übernommen. Für Rubin war Sonja Derfuss nachgerückt, die erst zum zweiten Mal in der laufenden Saison zu Verfügung stand und trotz Trainingsrückstand eine klasse Leistung bot. Nach diesem Erfolg ist Neunkirchen mit 27:5 Punkten klarer Tabellenführer, vor Hausen (24:6). Es wird mit Sicherheit spannend, zumal Neunkirchen im nächsten, dem zugleich vorletzten, Spiel in Hausen antreten muss. Aber auch der Dritte Hofstetten III (derzeit 19:7) der nach zwei Kantersiegen in Folge aufhorchen lässt, schielt noch auf den ersten Tabellen- oder zumindest auf den Relegationsplatz. Für den TTC war  bislang ein Aufstieg überhaupt kein Thema. Aber derzeit läuft alles überraschend optimal.

20170308_2

Neunkirchen führte nach den Doppeln 2:0. Das Duo Schenkl/Derfuss gewann gegen Roos/Drescher souverän 11:3 im vierten Satz. Aber Kinner/Vogt brauchten gegen Lohmann/Henke nur drei Sätze. Melanie Schenkl hatte wieder einen sehr guten Tag erwischt und machte drei Punkte. Nur gegen Franziska Roos machte sie es richtig spannend, zumal ihre Gegnerin  durch gutes Blockspiel immer wieder überraschte. Schenkl gewann 19:17 im fünften Satz. Sonja Derfuss sah gegen Franziska Roos keinerlei Mühe gewann  11:7,11:4,11:4. Sie ließ auch gegen Anna Lohmann nichts anbrennen. Sarah Kinner durfte nur einmal jubeln, unterlag jedoch heute – wie im Hinspiel – Melanie Henke. Lena Vogt konnte an die gute Leistung der letzten Spiele nicht  anknüpfen und unterlag zweimal.

 

 

Text/Foto: Felix Ingerfeld
Foto von Jan 2016

Kommentare sind geschlossen