Abschlußbericht TTC Damen BOL

Die Damen des TTC konnten trotz Coronazwangspause und nur der gespielten Halbsaison einen hervorragenden 2.Platz mit 17:3 Punkten in der Bezirksoberliga belegen.
Nach dem Rückzug aus der Verbandsliga, der notwendig war aufgrund von Spielerinnenmangel, lief es überraschend gut in der BOL.
Allen Spielerinnen tat die niedrigere Klasse gut, was sich positiv bemerkbar machte, die Mannschaft zusammenschweißte und vor allem kam der Spaß am TT Sport nicht zu kurz.
Mannschaftskapitän Petra Rubin konnte ihrem Team immer den nötigen Rückhalt erkämpfen und mit einer Bilanz von 18:2 sehr gut abschneiden.
Die Jüngste erst 14 jährige Yxiuan Li, genannt Yoyo, war diese Saison eine verlässliche Stammspielerin und mit einer Bilanz von 14:2 immer für Siegpunkte gut.

Lena Vogt hatte im hinteren Paarkreuz immer mehr Spielfreude und konnte mit der Bilanz von 9:6 die Runde erfolgreich beenden.
Auf Position 4 hat Ute Lin sich diese Saison gut behauptet das zeigt eine 6:9 Bilanz am Ende.
Neuzugang Ramona Solbrig fehlt noch mehr Wettkampfpraxis, doch ihr Trainingsfleiß wird sich sicher noch bemerkbar machen.
Zur neuen Saison wird Sarah Streichert nach ihrer Babypause wieder mit um Punkte, Sätze und Bälle kämpfen.

Text/Foto: Petra Rubin

Kommentare sind geschlossen