Schwere Aufgaben für Herren III

Mit dem SV Tennenlohe 1950 sowie dem ASC Boxdorf II hatte die Herren III des TTC Neunkirchen zwei schwere Gegner zu bewältigen. Beide Begegnungen waren denkbar knapp und wurden über die volle Distanz bis zum Schlußdoppel geführt. Am Ende blieb nur ein Punkt auf dem Konto des TTC stehen.

Die geplante Revanche für die Hinrundenniederlage gegen den SV Tennenlohe 1950 blieb leider aus.  Die auf den vorderen Position sehr gut besetzten Gastgeber aus Tennenlohe ließen im vorderen Paarkreuz nichts anbrennen und sicherten sich zwei Punkte aus den Doppeln sowie weitere vier Punkte aus den Einzelpartien. Die Punkte für den TTC wurden hier im mittleren und hinteren Paarkreuz gemacht, so dass es vor dem Schlußdoppel 8:7 für Tennenlohe stand. Die Sätze im Schlußdoppel waren zwar denkbar knapp mit 11:9, 15:13 und 12:10, dennoch ging das Spiel mit 3:0 an die Gastgeber die sich damit den 9:7 Sieg sichern konnten.

Unter den wachsamen Augen des Schiedsrichters Bernd Stegbauer (links): Das Schlußdoppel Andreas Dörrfuß und Sumeet Merzara (mitte und rechts).

Auch gegen den ASC Boxdorf II stand noch eine 9:3 Niederlage aus der Hinrunde zur Wiedergutmachung auf der Aufgabenliste. Auch in dieser Begegnung war im vorderen Paarkreuz nur ein Punkt zu holen, die entscheidenden Punkte für die Neunkirchener wurden auch hier wieder im mittleren und hinteren Paarkreuz gewonnen. Das Schlußdoppel musste der TTC nach spannendem Verlauf über fünf Sätze dann doch an die Gäste abgeben, beide Mannschaften trennten sich mit einem 8:8 Unentschieden.

Auf dem Tabellenplatz 5 verabschiedet sich die dritte Herrenmannschaft in die Winterferien, am 5.3.2020 geht es dann zum Tabellennachbarn (Platz 6) vom SF Großgründlach.

 

Kommentare sind geschlossen