Tischtennis-Damen sind Herbstmeister

Die Landesliga-Damen des TTC Neunkirchen dürfen als Herbstmeister überwintern. Im letzten Vorrundenspiel setzten sie sich beim Aufsteiger TTC Wohlbach im Coburger Land mit 8:6 durch. Sie verdrängten die SpVgg Hausen von der Tabellenspitze, da Hausen beim  TV Konradsreuth überraschend deutlich 1:8 unterlag. Neunkirchen ist mit 15:3 Punkten neuer Primus, vor Konradsreuth und Hausen jeweils (14:4).

p1130394

Der Gastgeber und Liga-Neuling zeigte bei der  knapp vierstündigen Begegnung Zähne. Bei der Hälfte der Einzel fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Und auch die Doppel waren nicht ohne. Das TTC-Spitzenduo Rubin/Schenkl musste gegen Dötsch/Wachs  die erste Saisonniederlage 2:3 verdauen, während das Duo Kinner/Vogt gegen Oberender/Haas knapp 3:2 die Oberhand behielt. Petra Rubin bekam in ihren drei Einzeln heftig viel zu tun und ging nur gegen Sabine Wach als Siegerin von der Platte. Melanie Schenkl hat eine tolle Vorrunde gespielt und präsentierte sich auch heute wieder in Bestform und gewann alle Einzel. Auch, als die Partie Spitz auf Knopf stand, Neunkirchen führte nach drei Einzelniederlagen in Folge nur noch 7:6. Melanie Schenkl  ließ ihrer Gegnerin Signun Haas durch kluges Topspin keine Chance. Sarah Kinner durfte nur gegen Haas punkten, hätte aber den fünften Satz gegen Annika Oberender gewinnen müssen. Lena Vogt war super drauf und durfte zweimal als Siegerin die Platte verlassen.

 

Text/Foto: Felix Ingerfeld

Kommentare sind geschlossen