Neunkirchen gibt Sieg her

Für den Bayernliga-Aufsteiger war mehr drin als nur ein Punkt. Die Damen des Neulings TTC Neunkirchen verspielten eine sichere 6:3 Führung und kamen beim TTC Tiefenlauter im Coburger Land nur zu einem 7:7. Nach den Doppeln stand es 1:1. Das Duo Schenkl/Rubin bekam gegen Forkel/Jähler heftig zu tun und gewann nach wechselndem Satzgewinn mit 12:10 im 5. Satz, während das Duo Dragas/Vogt überhaupt nicht zurecht kam und 0:3 unterlag.

rubin

Für Zeljka Dragas war es heute der erste Auftritt im Neunkirchener Trikot.  Sie machte in ihren Einzeln einen souveränen Eindruck. Beim 3:0 gegen Theresa Kalies ließ sie nichts anbrennen und gewann auch gegen Susanne Forkel mit 11:5 im dritten Satz. Nur gegen Patricia Wachs sollte es auf Anhieb nicht klappen. Auf ihre Angriffe reagierte die Gegnerin mit sehr klugem Blockspiel. Dragas punktete schließlich 11:9 in der Verlängerung. Melanie Schenkl war heute nur gegen Patricia Wachs erfolgreich. Im Spiel gegen Anja Jähler  fand sie nicht zu ihrer gewohnten Form, um ihre gefürchteten  Topspins anzusetzen. Lena Vogt ging heute leer aus. Petra Rubin zeigte bei zwei Einzeln wieder ihren Kampfgeist.  Die Neunkirchener Kapitänin konnte jedoch gegen die spielende Forkel nichts ausrichten und unterlag verlor 0:3.

Text/Foto: Felix Ingerfeld

Kommentare sind geschlossen