Neunkirchen baut Führung aus

Zum Auftakt der Landesliga-Rückrunde gelang den Damen des  TTC Neunkirchen  gegen den TV Konradsreuth eine faustdicke Überraschung. Nach dem 7:7 im Hinspiel vor wenigen Wochen setzten sie sich daheim mit 8:4 durch. Bei den Gästen aus dem Hofer Land war es Janine Garbisch, die allein drei der vier Punkte unter Dach und Fach brachte. Neunkirchen bleibt mit 17:3 Punkten Tabellenprimus vor Hausen (16:6), da  Lokalrivale Hausen sowohl in Hofstetten als auch in  Hösbach jeweils nur 7:7 spielte. Konradsreuth ist Dritter (14:6).

P1170698

Das Doppelduo Kinner/Vogt machte die Hinrunden-Niederlage gegen Garbisch/Bobrich wett und punktete 3:1. Petra Rubin verstand sich mit Melanie Schenkl  beim 3:0 gegen Voigt/Müller wieder einmal fast perfekt. Melanie Schenkl  bot auch im Einzel gegen Stefanie Voigt eine klasse Leistung. Die neue Ranglistenerste des TTC hatte sich auch gegen Janine Garbisch nach ihrem Hinspiel-Erfolg vor einem Monat Chancen ausgerechnet. Doch bei  der spannenden Auseinandersetzung musste sie sich 7:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Petra  Rubin bekam heftig viel zu tun gegen die ständigen Angriffe der Konradsreuther Spitzenspielerin Garbisch, die mit schwarzen Rückhandnoppen angetreten war. Rubin unterlag 9:11 im fünften Satz. Die TTC Kapitänin hatte sich aber gegen die Linkshänderin Stefanie Voigt wieder voll im Griff und gewann sicher. Sarah Kinner sah beim 3:0 gegen Kerstin Bobrich keine Probleme. Sie führte gegen Heike Müller bereits sicher mit 11:9 bzw. 11:5, musste ihre Gegnerin vorbeiziehen lassen. Eine Überraschung lag in der Luft, als Kinner gegen Garbisch nach zwei Sätzen führte, aber nach heftigem Ballwechsel schon wieder 2:3 verlor. Lena Vogt, die heute nur zweimal ran musste, präsentierte sich wieder einmal in prächtiger Spiellaune. Sie setzte sich gegen Heike Müller und auch Kerstin  Bobrich sicher durch.

Text/Foto: Felix Ingerfeld

Kommentare sind geschlossen