Mit blauem Auge davon gekommen

In der Landesliga sind die Damen des TTC Neunkirchen mit einem blauen Auge davon gekommen. Beim Aufsteiger TTC Rettersheim gelang ihnen ein knapper 8:6-Sieg. Mit von der Partie war erstmals die Ranglistenerste Sonja Derfuss. Die unterfränkischen Gastgeber vor den Toren von Marktheidenfeld, in der Liga noch ohne Erfolgserlebnis, witterten nach dem fünften Einzel bei Spielstand 5:5 Morgenluft. Die SpVgg Hausen, die daheim gegen Untersiemau und auch Wohlbach erfolgreich war, setzte sich mit 12:2 Punkten an die Tabellenspitze. Neunkirchen ist Zweiter (10:2), vor Hösbach (10:4) und Hofstetten (8:4).

20161124

Wieder mit an Board: Ranglistenerste Sonja Derfuss.

Grundstein des Neunkirchener Erfolgs waren die beiden erfolgreichen Doppel. Wobei es das Duo Derfuss/Vogt gegen Martin/Grimm nach Aufholjagd im Entscheidungssatz zum 12:10 echt spannend machte. Sonja Derfuss lieferte trotz Trainingsrückstands auch in den drei Einzeln eine gute Leistung, konnte aber nur gegen Brigitte  Kleinschroth punkten. Petra Rubin sah gegen Manuela Martin keine Probleme, unterlag jedoch überraschend Magdalena Grimm 1:3. Bei Spielstand 7:6 war es die Kapitänin, die den heutigen Erfolg durch 3:0 gegen die Bezirksligisten Manuela Martin sicherstellte. Ein Glück, dass Melanie Schenkl heute wieder einen bärenstarken Spieltag erwischt hatte. Die Neunkirchenerin drängte ihr Angriffsspiel den Gegnerinnen auf und gewann alle Einzel souverän. Lena Vogte konnte ihre Trainingsleistung nicht ins Spiel bringen und unterlag.

 

TEXT/FOTO: Felix Ingerfeld

Kommentare sind geschlossen