Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter gesonderten Maßnahmen

+++ Update 19.7.2020 +++

Mit der Zustimmung der Gemeinde dürfen wir nun unseren Trainingsbetrieb unter Einhaltung von Schutzmaßnahmen wieder aufnehmen. An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal für die sehr konstruktive  Zusammenarbeit bedanken.

Das erste Training wird am 30.7.2020 stattfinden. Wir bitten alle aktiven Mitglieder, sowie bei Kindern und Jugendlichen die Erziehungsberechtigten, sich das Hygiene Schutzkonzept (HySchKo) sowie die weiteren Informationen zum „Training in Corona-Zeiten“ und die zusätzlichen Ergänzungen für die Zeit der Sommerferien sorgfältig durchzulesen (siehe Downloads unten). Das Training ist freiwillig und jeder muss für sich eine Risikobewertung vornehmen, insbesondere wenn Vorerkrankungen vorliegen oder in der Familie eine besondere Gefährdungslage existiert. Für eine Planung bzw. Dokumentation des Trainings ist es notwendig sich über den Hallenplaner Service für ein Training anzumelden. Nur so können wir vom Verein sicherstellen, dass die maximale Anzahl an Trainingsteilnehmern nicht überschritten wird. Der Hallenplaner ist hier verfügbar sowie auf unserer Homepage unter „Saison“ verlinkt.

Wir freuen uns nach so langer Zwangspause endlich wieder unseren Tischtennissport ausüben zu dürfen. Lasst uns alle gemeinsam dafür sorgen dass wir dies auch für eine lange Zeit so beibehalten können, indem wir uns alle an die Regeln und Maßnahmen halten.

 

 

 

Um den für die Saisonvorbereitung wichtigen Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können, werden einige Maßnahmen zur Reduzierung des Infektionsrisikos während des Trainingsbetriebs umgesetzt werden. Seitens des BTTV gibt es hier entsprechende Schutz- und Hygienekonzepte, welche auf unserer Homepage verlinkt sind.

Wichtige Aspekte hierbei sind vor allem die Wahrung des Abstands, Reinigung von Händen und Spielgeräten, sowie eine Dokumentation der Trainingsteilnehmer. Die konkreten Umsetzung der Konzepte sind aktuell in Arbeit, sowie diese fertig gestellt sind werden sie hier veröffentlicht.

Ziel ist es, mit Beginn der Sommerferien den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen. Um die Anzahl der Spieler/Innen in der Halle auf ein Mindestmaß zu reduzieren, wird der Trainingsbetrieb zunächst nur für aktive erwachsene Vereinsspieler angeboten. Jugend- und Gastspieler können vorerst noch nicht am Training teilnehmen.

Die Mannschaftsführer werden gebeten in ihren Mannschaften den Bedarf an Trainingstagen zu ermitteln. Sollte der Bedarf die maximale Kapazität von 6 Tischen überschreiten, werden gegebenenfalls Zeitslots zum Trainieren eingeführt.

Kommentare sind geschlossen